Laufen

 Private Fluss-
 läufe mit
 Freunden
 Lauf-
 berichte

ATA(o)KOMA 11.03.2017




  ATA(o)KOMA 2017 die I.

Genau genommen waren wir im September 2017 schon mal auf diesen Wegen unterwegs.
Diesmal aber komplett!
Wie geplant waren wir also am 11.03.2017 wieder in Altenahr. Pünktlich auf dem Parkplatz der Seilbahnstation.
Da einfach zu wenig Kundschaft dafür vorhanden war, hat man in die Renovierung der Seilbahn nicht investiert.

So steht sie still.
Wir aber nicht.

Wir wollten hier die Berge hoch und runter laufen. Einige Lokale sind auch geschlossen.
Dagmars Verpflegungsstation war aber offen.

Und sie war sogar noch einige Stunden wandern!

Es war schönes Wetter und so waren viele Menschen auf den bekannte Wegen unterwegs. Der Ahrsteig und der Rotweinwanderweg sind schöne Weg für Wanderungen und auch für Mountainbikes. Die Menschen wollten am Samstag bei dem schönen Wetter in die Natur. Endlich frostfreie Luft. Geli war auch pünktlich und so sind wir, nach einem kurzen Fototermin, gestartet. Die Strecke kannte ich aber erst nur teilweise. Dafür habe ich die vier Strecken auf mein Garmin gelegt.

Immer wieder steile Abschnitte aber dafür mit tollen Aussichten. Wunderschön in der Sonne. Ich wusste, das es hinter dem „Schrock“, einem Aussichtspunkt, auf dem schmalen Weg dann wirklich steil herunter gehen würde. So war es dann auch. So hatten wir echt, steile, schmale, naturbelassen Trails. Zum Glück war es nicht so schlammig. Ein gutes Training, um Trittsicherheit zu trainieren.

Immer wieder schöne Aussichten auf den schönen Trails. Die Runde zwei kannte ich schon. Dort hatten wir einen Grad, auf dem wir etwa 20 Minuten liefen. Auch ein gutes Training. Im Wildgehege sahen wir ein Wildschwein laufen. Zum Glück lief es tiefer in den Wald. Die dritte Strecke absolvierte ich dann allein. Bei Maischoss hielten mich gleich etwa 12 Damen auf. Darunter eine Weinkönigin.


1

Fototermin auf dem Parkplatz an der Seilbahnstation.
2

Rotweinwanderweg: Blick ins Ahrtal.

Weinverkostung und Spende waren angesagt.
Lustig.

Unterwegs Leute, die an den Wegen standen und Wein tranken.
Passend zu Gegend.
In Altenahr angekommen, wunderte ich mich über so viele Läufer, die sich hinter dem Straßentunnel versammelten. Der Ahruferweg Lauf war der Grund. Dann ging es auf die letzte Runde des Tages.

Charly wollte wieder mit und Geli war auch dabei. Schön in der Sonne auf dem Rotweinwanderweg. Dann versammelten wir uns noch kurz nach dem Lauf.

Es war eine sehr schöne Veranstaltung. Es waren etwa 48 Km mit ca. 2200 Höhenmetern. Die Veranstaltung wird am 25.03.2017 wiederholt.


 Letzte Änderung: 03.05.2017 (II. Korrektur) © Joerg Segger

3

Junge Felsen.
4

Wald und Bäume.


5

Bis zum Siebengebirge...
6

Talblick.


7

Waldwege.
8

Ahrtal.


9

Licht und Schatten.
10

Schöne Aussichten.


11

Mit Burgruine.
12

Trail.


13

Kaum zu sehen: Der Trail.
14

Hier ist was komisch. Was denn?


15

Wiese.
16

Die Ahr. Flussläuferfreuden!


17

Vor Kreuzberg.
18

Gradwanderungsfelsen.


19

Waldweg.
20

Ups. Wartete der auf mich?


21

Steil.
22

Durst?


23

Gruppenbild mit Bauch, Frau und Hund.
24

Ach was. Klettern? Nö!


25

Haltsuchender.
26

Ex - Seilbahnstation.