Laufen

 Private Fluss-
 läufe mit
 Freunden
 Lauf-
 berichte

45. Volkswandertag und 18. Internationaler 50Km Westerwaldlauf am 25.05.2017




  45. Volkswandertag und 18. Internationaler 50Km Westerwaldlauf


Gestern war Herrentag, Männertag (Bezeichnung in Sachsen und Thüringen) Vatertag, Christi Himmelfahrt, der 40. Tag des Osterfestkreises.
Erst im 19. Jahrhundert kam die heutige Form des „Vatertag“ zu feiern in Berlin und Umgebung auf. Das lag sicher an der zunehmenden Industrialisierung und an dem Drang der Industriearbeiter, ins Grüne zu gelangen. Meistens sehe ich bei uns hier im Dorf junge Männer mit Bollerwagen, Traktoren mit Anhänger und jungen Männern darauf oder einfach nur die Spuren, nach dem Herrentag auf Wegen und im Gras.
Schon einmal Gegessenes.

Heute Morgen sah ich den alten Herrn wieder, den ich jeden Morgen sehe, wenn ich mit Herrn Charly gassi gehe. Der alte Herr schiebt einen Rollator vor sich her.
Im Korb des Rollators liegt ein Beutel für die Brötchen. Er legt so jeden Morgen seine Fitness Tour hin.

Heute war es besonders schön. Die Sonne lachte und er auch. Wir unterhielten uns kurz.

Gestern schien auch die Sonne. In Rengsdorf wurde, bei der 45. Ausgabe des Volkswandertages und damit der 18. Ausgabe des Westerwald Laufes, gewandert und gelaufen. Ich war auch dabei. Wie immer war es wieder ein besonders tolles Erlebnis, die schöne Strecke, die wieder neu vom Orga - Team erarbeitet wurde, abzulaufen.


1

Die Sonne hat am Morgen Vorfahrt!
2

Kurze Orga - Ansprache.



3

Sooo riesig wird das im Westerwald wieder!
4

Langsam sammeln sie sich.




5

Zum Start.
6

Im Grün: Tolle Wege!



Sie hatten sich mit Fahrrädern und Kalk zur Streckenmarkierung am Tag davor aufgemacht und auch jede Menge Schilder angebracht. Tolle Leistung.

Auch die rund vierzig Helfer an den VPS waren wieder gut drauf. So konnte man sich nicht verlaufen und erreichte die VPS und die Stempelstellen an den VPs alle. Der Herrentag im Westerwald war wieder eines der schönsten Erlebnisse in diesem Jahr, bis dahin.
Ich traf Geli, Sigrid, Andrea, Karen, Thorsten, Fabian, Georg und sah viele bekannte Gesichter. Mit Georg und Fabian lief ich den größten Teil der Stecke. Ab und an gesellte sich Geli zu uns.
Einfach klasse, im schönen Mai in der Sonne, durch die Wiesen und den Wald zu laufen. Die Versorgung war wieder bestens.

Die Ausgabe der Strecken- und der Stempelkarten ging schnell.

Ehe ich richtig wach war, gingen wir schon zum Start und liefen die erste Steigung hoch. Wunderbar. Immer wieder liefen wir durch die bereits blühenden Wiesen. Einige Wiesen waren schon gemäht. Dann tauchten wir wieder in den Wald ein, liefen auf Forst- und Waldwegen, ab und an mal auf Asphalt und dann auch mal wieder auf schmalen Trails.

Wer noch nie in Rengsdorf zum Vatertag an den Start gegangen ist, sollte es wirklich mal in Angriff nehmen, dort zu laufen.
Die Zeit im Ziel wird selbst gestoppt und man kann sich eine kostenlose Urkunde ausstellen lassen.

Am Ende gibt es preiswert u.a. leckeren Kuchen, Hachenburger Bier (auch alkoholfrei), Erbsensuppe mit und ohne Wurst und man kann auch im Freibad schwimmen oder sich einfach noch auf den Rasen setzen.
Die Teilnehmer hatten wieder einen sehr schönen Tag.


 Letzte Änderung: 26.05.2017 (I. Korrektur) © Joerg Segger


7

Wiesenland mit Läuferkette.
8

Halt! Foto!


9

Diesmal zum Rhein.
10

VP im Wald. Tolle Verpflegung, nette Helfer. Klasse!